• TERMINE

  • BANNER

  • EMPFEHLUNGEN

  • Suchen

  • Neonazistische Infostände

    Gefunden auf aida-archiv.de:

    Offenbar planen Neonazis der “Bürgerinitiative Ausländerstopp” (BIA) um Karl Richter (München), der NPD um Roland Wuttke (Mering) und des Kameradschaftsnetzwerks “Freies Netz Süd” (FNS) am kommenden Samstag erneut eine Art “Aktionstag” mit mehreren Infoständen und Verteilaktionen.

    Wir veröffentlichen hier eine Aufstellung der bisher bekannt gewordenen Zeiten/Orte sowie erste Aufrufe zu Gegenaktionen (ergänzt, Stand 8. März 2012). Zur größenmäßigen Orientierung: Beim letzten “Infostandaktionstag” der Münchner Neonazis wollten drei Trupps jeweils drei Infostände durchführen (was zum Teil an antifaschistischer Gegenwehr scheiterte).

    Liste neonazistischer Infostände:

    • Heimeranstraße/Ganghoferstraße, 10.00 – 12.00 Uhr
    • U-Bahnhof Westendstr. 10.00 – 12.00 Uhr
    • Laimerplatz/Fürstenriederstr. 10.00 – 12.00 Uhr
    • Züricher Straße/Basler Straße, 12.00 – 14.00 Uhr
    • U Bahnhof Westpark 12.00 – 14.00 Uhr
    • Partnachplatz, 12.00 – 14.00 Uhr
    • Schweizer Platz, 14.00 – 16.00 Uhr

    Antifaschistischer Protest:

    Die Bezirksausschüsse Sendling und Schwanthalerhöhe haben sich deutlich gegen die “Informationsstände” ausgesprochen, die die Neonazis planen. “Die Zivilgesellschaft sollte Flagge zeigen!” wird Ernst Dill vom Bezirksausschuss 6 Sendling im “Münchner Wochenanzeiger” zitiert. Auch Ludwig Wörner, Vorsitzender des Bezirksausschusses 8 Schwanthalerhöhe, ruft mittlerweile alle Bürger_innen zu Protesten auf. Mit einem eigenen Infostand stellt sich der Bezirksausschuss 7 Sendling-Westpark am Samstag ab 12 Uhr am Partnachplatz den Neonazis entgegen: “Wir werden einen Info-Stand gegen Rechtsextremismus durchführen, da von der BIA auch ein Stand angemeldet wurde”, sagte die Bezirksausschussvorsitzende Ingrid Notbohm im “Wochenanzeiger”. Antifaschistische Gruppen und Stadtteilinitiativen haben ebenfalls Widerstand angekündigt.

    München | 10.03.2012 @ 10:00