• TERMINE

  • BANNER

  • EMPFEHLUNGEN

  • Suchen

  • Vortrag: “Was tun, wenn’s brennt?”

    Rechtshilfe-Vortrag am 5.12.12 im Rahmen des Mittwochkafes im Kafe Marat:

    “Was tun, wenn es brennt? Ruhe bewahren!”

    So lautet die Grundregel jedes Katastrophenplans und auch unsere, damit Deine Verhaftung/Dein nicht zu einer Katastrophe wird.
    Nach den erfolgreichen Blockaden der Naziaufmärsche in Fürstenried-West 2010 oder in der Lindwurmstraße 2012, nach den Aktionen gegen die Märsche der reaktionären “Lebenschützer” oder rassistische Kundgebungen und im Anschluss an antifaschistische Demonstrationen: In den letzten Jahren und Monaten wurden eine Vielzahl von Leuten mit staatlicher Repression überzogen. Mit Festnahmen, Hausdurchsuchungen Strafbefehlen und Prozessen müssen heute alle rechnen, die aktiv politisch tätig sind, gegen Ausbeutung und Unterdrückung kämpfen, sich antifaschistisch engagieren oder die Hoffnung auf ein ganz anderes Ganzes noch nicht begraben haben.
    Eine gute Voraussetzung, um die erste Grundregel im „Ernstfall“ wirklich beherzigen zu können, ist Vertrauen. Nicht die göttliche Allmacht, des Schicksals Weg oder die Unzertrennlichkeit von Yin und Yang, sondern Vertrauen in Genoss_innen, die sich um einen kümmern.

    Der Vortrag soll einige Tipps im Umgang mit staatlicher Repression bieten und einen groben Überblick geben was du tun kannst, wenn es brennt.

    Kafe Marat (Thalkirchnerstraße 102) | 05.12.2012 @ 20:00