• TERMINE

  • BANNER

  • EMPFEHLUNGEN

  • Suchen

  • Keine Hetze gegen Refugees! Gegen die Nazikundgebung am 15.8.

    Für Samstag, den 15. August planen Nazis der Partei III. Weg eine Kundgebung gegen Refugees vor dem Mira-Einkaufszentrum.
    In ganz Deutschland häufen sich aktuell die Angriffe auf Asylsuchenden-Unterkünfte. In Freital, Dresden aber auch in Bayern versucht der rassistische Mob durch gewalttätige Übergriffe Fakten zu schaffen.
    Die Partei III. Weg – ein Auffangbecken für Nazikader aus dem mittlerweile verbotenen Freien-Netz-Süd – heizt diese Eskalation bewusst an und stellte kürzlich eine Karte online, auf der bundesweit Unterkünfte für Asylsuchende verzeichnet wurden. So werden diese Unterkünfte als mögliche Angriffsziele für potenzielle Täter_innen markiert. Obwohl der III. Weg in München zu diesem Thema bislang kaum in Erscheinung trat, scheinen sie sich durch die aktuelle Stimmungslage beflügelt zu fühlen. Ihre Strategie zielt darauf, Ressentiments aufzugreifen und ihre militante Eskalation zu forcieren.
    Am selben Tag besucht eine Blood & Honour Gruppe aus Ungarn München und lässt sich die „Sehenswürdigkeiten“ der ehemaligen Hauptstadt der Bewegung von den örtlichen Kamerad_innen zeigen. Es ist also zu erwarten, dass es sich bei der Kundgebung um den aktionistischen Höhepunkt der Blood & Honour-Tour handeln soll.

    Der rassistischen Hetze der Nazis muss antifaschistischer Protest entgegengesetzt werden. Also kommt am 15.8. ab 14 Uhr zum Mira-Einkaufszentrum!