• TERMINE

  • BANNER

  • EMPFEHLUNGEN

  • Suchen

  • Grande Union Abgrund #4

    Die nächste Veranstaltung der Reihe Grande Union Abgrund
    findet am 17. Juni um 19 im Hauptgebäude der LMU München (Raum E004) statt:

    Unerledigte Hausaufgaben? Deutschland ist der größte Schuldner Europas.

    Auf dem Höhepunkt der europäischen Staatsschuldenkrise im Frühsommer 2015 redeten alle von den griechischen Schulden und dem unverantwortlichen Handeln der damaligen Syriza-Regierung. In der Debatte wurde völlig ausgeblendet, dass Deutschland der größte Schuldner Europas ist und sich bis heute weigert, die aus NS-Unrecht resultierenden Reparationsforderungen zu begleichen. Das Deutsche Reich hat während der Besatzung Griechenlands eine Zwangsanleihe über 7,2 Mrd. Reichsmark aufgenommen, aber bis heute nicht zurückgezahlt. Ebenso wenig wurden Reparationszahlungen an Griechenland geleistet und auch die individuellen Entschädigungsforderungen der Opfer deutscher NS-Massaker wurden bislang konsequent ignoriert. Nach aktuellen Berechnungen des griechischen Parlaments schuldet die BRD als Rechtsnachfolger des NS-Regimes Griechenland eine bis heute aufgelaufene gigantische Summe von fast 300 Mrd. Euro. Da also im hiesigen Eurokrise-Diskurs bis heute Verbrechen des Nationalsozialismus gegenüber anderen europäischen Staaten verdrängt werden, wird unsere Referentin Gabriele Heinecke explizit am Fall Griechenland die deutsche Schuld und die deutschen Schulden thematisieren, historisch aufarbeiten und juristisch einordnen.
    Heinecke ist Fachanwältin für Arbeitsrecht und Strafrecht und lebt in Hamburg. Sie ist Mitglied im Bundesvorstand des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins e.V. und im AK Distomo, der seit 2001 die sofortige Entschädigung aller griechischen NS-Opfer fordert.