• TERMINE

  • BANNER

  • EMPFEHLUNGEN

  • Suchen

  • Make feminism a threat!

    Am 8. März wird es in München , wie in vielen anderen Städten auch, eine Demo zum Frauen*kampftag geben. Los geht es um 17 Uhr auf dem Marienplatz.

    Nationalismus ist keine Alternative
    ruft zur bundesweiten Aktionswoche vom 1. – 8. März gegen die Akteure des antifeministischen Rollbacks und natürlich zur Demo-Teilnahme auf:

    Die letzten Jahre sind geprägt von feministischen Massenprotesten weltweit: Women‘s Marches, besonders erfolgreich in den USA gegen die Trump- Administration, das Sichtbarmachen von sexualisierter Gewalt während der MeToo-Debatte, oder das Ablegen der Kopftücher im Iran im Zuge der diesjährigen Aufstände. Auch wenn diese Proteste in Teilen widersprüchlich sind, zeigen sie dennoch, dass feministische Kämpfe immer noch geführt werden müssen. Und das entgegen all derjenigen Stimmen, die trotzig wiederholen, Gleichberechtigung sei für alle Frauen* längst Realität. Dem ist mitnichten so – selbst hart erkämpfte Standards werden heute wieder in Frage gestellt: unterschiedliche antifeministische Projekte haben Konjunktur und greifen die Errungenschaften und Forderungen der Frauen*bewegungen aggressiv an. Doch davon lassen wir uns nicht einschüchtern und tragen auch dieses Jahr unsere wütende Kritik auf die Straße!
    (weiterlesen)

    Feminist Subversion und Deconstruct Reality mobilisieren unter dem Motto Antifeminist*innen das Handwerk legen! zur Demo:

    Das Patriarchat ist alt und umgibt uns überall. Täglich reproduzieren wir es in der Art, wie wir miteinander umgehen und uns gegenseitig wahrnehmen. (weiterlesen)

    Do. 8. März, 17 Uhr, Marienplatz