Antifa-Café München

Antifa-Café: Frauen auf den Barrikaden

Petra Gerschner und Michael Backmund über Frauen in der Münchner Revolution und Räterepublik: Im April des Jahres 1919 marschierten die Truppen der Konterrevolution, rechte Freikorps und Reichswehrsoldaten auf München um die Räterepublik niederzuschlagen. Revolutionärinnen stellten sich den „weißen Garden“ in Dachau, wo die Freikorpsverbände zunächst zurückgeschlagen werden konnten, und auch in den Straßen Münchens entgegen.… Weiterlesen »Antifa-Café: Frauen auf den Barrikaden

Antifa-Café: Neue Rechte

Geschichte, Ideologien und Strukturen der „Neuen Rechten“ mit Robert Andreasch: Viele sind derzeit ja regelrecht fasziniert von Denen, die sich selber als „Neue Rechte“ beschreiben oder von Dritten so bezeichnet werden. Sei es von der „Identitären Bewegung“ („Jung, hip, rechtsextrem“, Hannoversche Allgemeine), von Martin Sellner („Martin Sellner hört Hip Hop und hasst den Islam“, zeit.de),… Weiterlesen »Antifa-Café: Neue Rechte

9 Jahre Antifa-Café

Wie die Zeit vergeht… Das Antifa-Café feiert 9. Geburtstag! Aus diesem Anlass gibt es zunächst eine extrem spannende Lesung: Das schrecklichste aus 26 Jahren Grauen oder das grauenhafteste aus 26 Jahren Schrecken – Lesung aus den Jahrbüchern „Extremismus & Demokratie“ Über die Extremismustheorie wurde schon viel gesagt und geschrieben. In der Wissenschaft weitgehend und zu… Weiterlesen »9 Jahre Antifa-Café

Antifa-Café: die neueste Rechte

Wie jeden ersten Donnerstag im Monat, findet am 5. Juni das Antifa-Café im Kafe Marat statt. Diesmal beleuchtet der Journalist Robert Andreasch die „Alternative für Deutschland“ (AfD): 310966 bayerische Wähler_innen haben bei der Europawahl die „Alternative für Deutschland“ (AfD) angekreuzt. Durch das erfolgreiche Abschneiden könnte sich die AfD mittelfristig als stärkste Kraft “rechts der Union”… Weiterlesen »Antifa-Café: die neueste Rechte

Jubiläumssause: 8 Jahre Antifa-Café

Das Antifa-Café im Kafe Marat wird 8 Jahre alt und das muss natürlich gebührend gefeiert werden. Am Freitag, den 11. April bescheren uns aus diesem Anlass Thomas Ebermann und Kristof Schreuf einen analytisch-satirischen Abend mit guter und schlechter Musik, zur Erforschung eines Phänomens, das Schlüsse auf die Verrücktheit des kapitalistischen Ganzen erlaubt: Firmenhymnen In den… Weiterlesen »Jubiläumssause: 8 Jahre Antifa-Café

Antifa-Café

Wie jeden ersten Donnerstag im Monat, findet am 3. April das Antifa-Café im Kafe Marat statt. Diesmal mit dem Herausgeber_innenkollektiv des Buches Fantifa – Feministische Perspektiven antifaschistischer Politik. Feministische Antifa oder Frauen-Antifa Gruppen entstanden in den frühen 1990er Jahren, meist als Reaktion auf einen fortgesetzten Sexismus in männlich dominierten Antifa-Zusammenhängen. Heute gibt es nur noch… Weiterlesen »Antifa-Café

Antifa-Café

Dia­gno­se Ka­pi­ta­lis­mus – Die Ver­hält­nis­se über­le­ben! Eine kri­ti­sche Ana­ly­se eines ver­nach­läs­sig­ten The­mas mit re­di­cal [M] aus Göt­tin­gen. Das Ge­sund­heits­sys­tem hat wie­der ein­mal Schlag­zei­len ge­macht – zu­erst der Or­gan­spen­des­kan­dal, nun die an einem Keim er­krank­ten Säug­lin­ge in der Cha­rité und vor ein paar Jah­ren (und immer mal wie­der) die Zu­stän­de in den Pfle­ge­ein­rich­tun­gen. Schlech­te Ar­beits­be­din­gun­gen, in… Weiterlesen »Antifa-Café